City Tour 21 / Themenführung Stettiner Friedhof - Deutsche Lapidarium

Gehen Sie entlang des Haupttors bis zum Ende des Weges. Gleich danach sind erste deutsche Grabköpfe zu sehen, die im Lapidarium aufgestellt sind. Wir biegen rechts in den Pfad ein, wo die Umrisse des Lapidariums zu erkennen sind. Nach einigen Metern ist die vor kurzem hierher eingerichtete Stele von Johanna und Hermann Haken, der jahrelag Oberbürgermeister Stettins war, zu sehen. Ihm ist u.a. die Hakenterrasse (heute Wały Chrobrego) und das Kreisverkehrsystem zu verdanken. In seiner Amtszeit sind solche Stadtviertel wie Pomorzany, Turzyn, Łękno, Niebuszewo entstanden.

Hinter der Brücke sehen wir auf der linken Seite einen Felsblock - ein Naturdenkmal, und etwas weiter den Grabstein des im Jahr 1916 verstorbenen Dr. Georg Michaelis, des berühmten Befürworters der Kremation und Vorsitzenden der Gesellschaft zur Förderung der Brandbestattung. Seinen Grabstein schmückt die sich windende Äskulapschlange. Auf der rechten Seite steht eine von vier erhaltenen, halbkreisförmigen dorischen Kolonnaden. Es ist ein anonymes Denkmal, das in das Denkmalschutzregister eingetragen wurde.


null


Gleich daneben befindet sich ein liegender Betongrabstein von Gertrud Ziegen-Ruecker. Er ist sehr charakteristisch, weil seine einzige und zugleich größte Verzierung einfache, gewölbte Buchstaben sind. Es ist die einzige Form dieser Art auf dem ganzen Friedhof . Es gibt auch keinen ähnlichen Grabstein auf allen Friedhöfen in Polen. Im Zentrum des Lapidariums befindet sich ein Brunnen, das von Thujahecken, Pfaden, Bänken und vielen erhaltenen Grabsteinen, die an ihren ursprünglichen Plätzen stehen umrunden ist Ein wichtiges Element, das in dem Lapidarium vorhanden ist und unbedingt bemerkt werden soll ist das Grabstein der Familie Leonhardt, dessen Form an eine Muschel erinnert.

Wann: keine regelmäßige Besichtigungen, 

Angebot nur auf Anfrage

Treff: nach Absprache 

Dauer: nach Absprache 

Preis: laut Bestellung 

Mindestteilnehmerzahl: keine Einschränkung 

Angebot im Verkauf: ganzes Jahr 

Mehr Infos:  kundenservice@stettin-erleben.de oder unter deutschsprachiger oder englischsprachiger Infonummer: 0048 607 211 500


Achtung! Sehr geehrte Damen und Herren, unserer Server hat Probleme sowohl beim Senden, als auch beim Empfangen mit Nachrichten von t-online.de Wir bitten Ihnen, wenn möglich, um E-Mail von anderer E-mail-Adresse. Wenn das nicht möglich ist, können Sie Nachrichten auf anderer E-Mail senden:  stettin.erleben@onet.eu Wir danken im Voraus. 

NEUHEITEN !! - Tourguide-System Verleih, ein innovatives Tourguide-System, das ein besseres, effektiveres Zuhören des Reiseleiters an jeder Stelle ermöglicht. Es handelt sich dabei um ein Funkgerät, welches die Übertragung interessanter Informationen durch den Reiseleiter vereinfacht.